Jugendsozialarbeit ist ein Teil der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat zum Ziel, junge Menschen, die in prekären Lebenslagen aufwachsen oder individuell beeinträchtigt sind sozialpädagogisch zu fördern und zu unterstützen. Foto: DRK e.V.
Jugend- und SchulsozialarbeitJugend- und Schulsozialarbeit

Jugendsozialarbeit

Ansprechpartner

Susann Wieland

Tel.: 038203 7501-16

Kontakt

DRK-Kreisverband Bad Doberan e.V.

Geschäftsstelle

Seestr. 12
18209 Bad Doberan

Tel. 038203 7501-0
Fax 038203 7501-20

E-Mail

Unter Schulsozialarbeit wird heute

"– vereinfacht formuliert – die engste Form der Kooperation von Jugendhilfe und Schule verstanden, bei der sozialpädagogische Fachkräfte ganztägig und kontinuierlich am Ort Schule tätig sind und mit Lehrkräften zusammenarbeiten."   (Zitat aus: Speck, Karsten: Bundesweite Informations- und Vernetzungsseite zur Schulsozialarbeit in Deutschland)

Welche wichtigen Aufgaben hat die Schulsozialarbeit?

  1. Unterstützung bei Konfliktlösung zwischen Schülerinnen und Schülern durch Streitschlichtung und wertschätzende Kommunikation. Hier wird der Erziehungsauftrag der Schule unterstützt.
  2. Vermittlung bei Konflikten der Kinder und Jugendlichen mit dem Elternhaus oder Lehrkräften
  3. Durchführung von Berufsorientierung und Unterstützung beim Übergang von der Schule in die Ausbildung
  4. Beratung der Schulleitung und der Lehrkräfte

Umfangreicher und konkreter sind die Aufgaben in einer Richtlinie von Bildungs- und Sozialministerium festgehalten.

Unsere Fachkräfte sind an den Schulen in Bad Doberan, Satow, Schwaan und Dummerstorf tätig.

Jugendsozialarbeit ist ein Teil der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat zum Ziel, junge Menschen, die in prekären Lebenslagen aufwachsen oder individuell beeinträchtigt sind sozialpädagogisch zu fördern und zu unterstützen.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

Jugendsozialarbeit

Jugendsozialarbeit ist ein Teil der Kinder- und Jugendhilfe. Sie hat zum Ziel, junge Menschen, die in prekären Lebenslagen aufwachsen oder individuell beeinträchtigt sind, sozialpädagogisch zu fördern und zu unterstützen. Die gesetzlichen Grundlagen der Jugendsozialarbeit liefert das Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 13 SGB VIII).

An wen richten sich Angebote der Jugendsozialarbeit?

Zielgruppe der Jugendsozialarbeit sind junge Menschen bis 27 Jahre, die aufgrund von sozialen Benachteiligungen oder von individueller Beeinträchtigung auf sozialpädagogische Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Kinder und Jugendliche, die in prekären Lebenslagen aufwachsen, haben deutlich schlechtere Startchancen für ein gesundes und sicheres Aufwachsen. Jugendsozialarbeit stellt die geeignete Unterstützung und Begleitung bereit, damit Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien gesund und sicher aufwachsen können.

Welche Angebote der Jugendsozialarbeit im Deutschen Roten Kreuz gibt es? 

Jugendsozialarbeit im Deutschen Roten Kreuz ist ein wichtiger Baustein einer kind- und jugendzentrierten Armutsprävention und als fester Bestandteil der sozialen Arbeit im DRK den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Halbmondgesellschaft verpflichtet. Das Deutsche Rote Kreuz ist Träger einer Reihe von Angebotsformen im Bereich der Jugendsozialarbeit, die regional mit unterschiedlichen Schwerpunkten wahrgenommen werden:

  • Jugendsozialarbeit in der Schule/Schulsozialarbeit
  • Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit/Jugendberufshilfe
  • Aufsuchende Jugendsozialarbeit/Streetwork
  • Jugendwohnen
  • Präventive, gesundheitsfördernde, geschlechtsspezifische und kultursensible Projekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Inklusion in der Jugendsozialarbeit

Unsere Fachkräfte sind in den Jugendclubs der Gemeinden Satow, Kritzmow, Lambrechtshagen, Papendort, Elmenhorst und Schwaan tätig.